Heimarbeit: Fünf Wege "offline" zu arbeiten

Wenn der Computer zur täglichen Last wird...

Viele Arbeitnehmer entscheiden sich für die Arbeit in den eigenen vier Wänden, doch sind unzufrieden, weil sie Tag ein Tag aus vor dem Computer sitzen. Wir stellen Ihnen 5 Möglichkeiten vor, wie Sie von nun an "offline" zuhause arbeiten können.

Proband

Diese Heimarbeit ist nicht unbedingt für jeden geeignet. Wichtige Voraussetzungen, die Sie unbedingt mitbringen sollten ist eine sehr gute körperliche Verfassung. Um als Proband zu arbeiten sollten Sie kerngesund sein und den Umgang mit diversen Medikamenten und Spritzen nicht scheuen.

Oftmals gestaltet sich der Weg als Proband zu arbeiten aber etwas schwieriger als gedacht. Wer öfters in der Woche die Zeitung durchblättert und nach Angeboten als Proband sucht, wird hier nicht sehr viel finden. Meistens werden Jobs nur durch Kontakte vergeben und online im Internet angeboten.

Hinsichtlich der Vergütung kann man sagen, dass das Arbeiten als Proband sehr lukrativ ist. Für jeden der sich schnell und einfach etwas hinzuverdienen möchte, stellt es eine gute Variante der Heimarbeit dar. Jedoch sollten Sie bei der Arbeit nicht vergessen, dass Sie mehr oder weniger ein "Versuchskanninchen" sind und eventuell auch ihre Gesundheit auf's Spiel setzen.

Shutterstock _172796345

Nachwuchsdesigner

Auch diese Arbeit ist perfekt für Zuhause geeignet. Sie sind kreativ und möchten sich mit Ihrer Arbeit auch Geld verdienen? Dann stellt diese Heimarbeit eine gute Möglichkeit für Sie dar.

Grundsätzlich ist es egal in was Sie gut sind. Ob basteln, stricken, malen oder umgestalten, aus allem lässt sich Geld machen. Diese Heimarbeit ist vor allem für kreative Personen geeignet. Um Ihre Ware an den Mann zu bringen sollten Sie sich jedoch davor überlegen, welche Plattformen Sie nutzen möchten.

Besonders heutzutage bieten sich uns zahlreiche Möglichkeiten Ware zu verkaufen. Bei speziell handgemachten Arbeiten wäre es zu empfehlen, die Ware auf der DaWanda Seite zu verkaufen. Doch auch Plattformen wie Ebay oder andere Internetseiten könnten von Interesse für Sie sein.

Shutterstock _85558444

Babysitter

Diese Heimarbeit ist einer der Beliebtesten egal ob bei Jung oder Alt. Das Wichtigste hierbei ist, dass Sie gut mit Kindern umgehen können und deren Temparament nicht scheuen. Darüberhinaus sollten Sie auch bedenken, dass die Arbeit mit Kinder nicht immer ein "Zuckerschlecken" ist und deshalb auch sehr an die Substanz gehen kann, vor allem wenn die Kinder nicht das machen was Sie wollen.

Falls Sie aber den Umgang mit Kinder gewöhnt sind und diese Arbeit gern von Zuhause aus durchführen wollen, ist das gar kein Problem. Sprechen Sie Ihre Arbeitszeiten mit den Eltern des Kindes ab und gehen Sie dabei auch darauf ein wo Sie auf das Kind aufpassen. Grundsätzlich ist es vielen Eltern lieber wenn Sie in deren eigenen vier Wänden auf ihren Schützling aufpassen. Das muss aber nicht immer so sein. Wichtig ist es einfach sich diesbezüglich abzusprechen.

Auch sollten Sie sich darauf gefasst machen, dass Sie sehr oft auf Abruf arbeiten werden. Dies kommt vor allem vor, wenn zum Beispiel ein Elternteil krank ist oder ein wichtiger Termin wahrgenommen werden muss. Personen, für die diese Punkte keine Hürde darstellen sind mit dem Babysitten richtig beraten.

Shutterstock _196630325

Produkttester

Auch diese Heimarbeit stellt eine seriöse Möglichkeit dar, sich Geld zu verdienen und das ohne Computer. Grundsätzlich werden Produkttester von einem Marktforschungsinstitut angeworben. Ihre eigentliche Aufgabe besteht darin speziell ausgewählte Produkte zu testen und bewerten.

Bei all diesen Produkten handelt es sich um neue Produkte, die häufig noch in der Entwicklung stecken. Durch die Hilfe von Produkttestern, können Unternehmen gleich am Anfang herausfinden ob ein Produkt am Markt Chancen hat oder nicht. Bei den Produkten an sich kann es sich um die unterschiedlichsten Sachen handeln. Von Gesichtcremes bis Kaugummi's und Reinigungsmittel, Sie werden auf die unterschiedlichsten Produkte stoßen.

Nachdem Sie dem Hersteller auf gewisse Mängel und Fehler des Produkts hingewiesen haben, bekommen Sie eine Entlohung. Normalerweise handel es sich hierbei meistens um Gutscheine oder Vouchers. Wem eher eine Barbezahlung vorschwebt, sollte dies mit dem Arbeitgeber am Besten zuvor abklären.

 Shutterstock _185740898Shutterstock _185231324Shutterstock _119984119

Nachhilfe

Ein weiterer interessanter Weg "offline" Geld zu verdienen ist die Nachhilfe. Sie sind Schüler oder Student und möchten von zuhause aus arbeiten? Kein Problem. Bei der Nachhilfe kommt es eigentlich nur darauf an, dass Sie mit Ihren Schülern umgehen können und auch in Ihrem Fachgebiet kompetent sind.

Bedenken Sie darüberhinaus, dass Sie sich für Ihre Schüler Zeit nehmen müssen und nicht zu ungeduldig sein dürfen. Hinsichtlich Ihrer Arbeitszeit sind Sie sehr flexible, denn Sie alleine entscheiden wann Sie Zeit haben und wann nicht. Dies bedeutet Sie allein teilen sich ihre Termine ein und der Schüler hat das zu berücksichtigen.

Die Bezahlung als Nachhilfelehrer kann sehr unterschiedliche ausfallen. Meistens verdienen Sie als normaler Schüler zwischen 7-12 Euro pro Stunde. Studenten hingegen können pro Stunde bis zu 20 Euro verlangen. Prüfen Sie bevor Sie einen Schüler aufnehmen ob dieser auch die finanziellen Mittel hat und Sie bezahlen kann, alles andere führt am Ende nur zu leidigen Diskussionen.

 Shutterstock _59277946

Lesen Sie mehr zu diesem Thema: Sechs Wege "online" zu arbeiten