Heimarbeit: Wertvolle Tipps bei verlorener Motivation!

Warum bin ich unmotiviert? Und was kann ich dagegen tun?

Viele von uns haben das selbe Problem! Sie arbeiten vollzeit sind aber dauernd lustlos und unmotiviert? Dieses Phänomen kommt besonders heutzutage sehr häufig vor. Um produktiv und erfolgreich zu arbeiten, sollten Sie deshalb herausfinden, welche Faktoren zu dieser Demotivation führen.

Eruiren Sie Ihre Probleme und versuchen dafür passende Lösungen zu finden. Besonders das Arbeiten im Home-Office kann viele Arbeitnehmer körperlich und seelisch fordern. Um aber trotzdem erfolgreich von zuhause zu Arbeiten, haben wir einige hilfreiche Tricks für Sie, mit denen Sie Ihre Motivation wiederfinden können.

 Shutterstock _212786143

Schaffen Sie sich Anreize

Wenn Ihre Motivation mal wieder im Keller ist es besonders wichtig, dass Sie sich neue Anreize suchen, die Ihr Arbeitsklima verbessern. Versuchen Sie nach der Arbeit abzuschalten und unternehmen Sie mal wieder was. Treffen Sie sich mit Freunden oder Arbeitskollegen und genießen Sie Ihren Feierabend.

Oftmals ist man vor allem bei der Arbeit zuhause sehr eingespannt und vergisst deshalb, dass man auch noch ein Leben fern ab des Büros hat. Damit dieser Faktor nicht zu sehr in den Hintergrund rückt, sollten Sie sich jede Woche feste Arbeitzeiten vornehmen. Halten Sie diese auch bitte ein und gönnen Sie sich nach der Arbeit etwas Schönes. Sie werden sehen, dass Sie am nächsten Tag wesentlich motivierter sein werden.

Das Stress und Überstunden mittlerweile zum Alltag in einem jeden Büro geworden sind, ist uns allen bewusst. Achten Sie aber darauf das Ihr Stresslevel nicht die Überhand bekommt, denn damit liefern Sie sich der Gefahr eines Burn-Out's aus. Falls gar nichts mehr hilft und Sie hoffnungslos unmotiviert in Ihrem Büro sitzen, könnte auch ein Urlaub das richtige für Sie sein. Eine Entspannung unter Palmen bewirkt manchmal Wunder.

 Shutterstock _123319966  Shutterstock _165359498

Gestalten Sie sich Ihren Arbeitstag einfacher

Auch dieser Punkt sollte ernstgenommen werden wenn es Ihnen an Motivation fehlt. Versuchen Sie Ihren Arbeitstag nicht zu voll zu packen. Viele Arbeitnehmer haben oft seiteweise To-Do Listen, die Sie innerhalb kürzester Zeit abarbeiten möchten. Wenn die To-Do Liste dann am Abend aber nur zur Hälfte bearbeitet wurde, setzt die Frustration ein.

Lernen Sie deshalb auch Aufgaben zu delegieren. Nicht immer ist es möglich alle Aufgaben eines Tages alleine zu bewältigen. Seien Sie ehrlich zu sich und Ihrem Chef. Denn keiner hat etwas davon wenn Sie am Ende des Tages überarbeitet und gestresst sind. Ein weiterer Tipp ist es auch sich von Kollegen helfen zu lassen. Einige haben vielleicht gerade einen Leerlauf und sind glücklich über neue Aufgaben.

Zusätzlich könnte es auch für Sie hilfreich sein, dass Sie wichtige Aufgaben auf morgen verschieben. Dies bietet sich aber nur an wenn Sie keine Deadline's einzuhalten haben. Leichte Aufgaben sind wesentlich einfacher zu bewältigen wenn Sie unmotiviert sind, als schwierige. Prüfen Sie deshalb ob Sie Ihre Aufgaben tauschen können.

 Shutterstock _187537319

Mäßigen Sie Ihr Tempo

Nicht jede Aufgabe muss sofort erledigt werden. Gehen Sie etwas entspannter an Ihre Arbeit ran. Eine schnelle Bearbeitung bedeutet nicht immer, dass diese auch qualitativ hochwertig ist. Und sind wir mal ehrlich, das ist es doch, worauf es wirklich ankommt. Oftmals passieren vor allem bei Arbeiten unter Zeitdruck, die meisten Flüchtigkeitsfehler oder Pannen, die vermieden hätten werden können.

Versuchen Sie deshalb Ihr Arbeitstempo ein wenig zu mäßigen. Unser Körper ist nicht darauf ausgelegt jeden Tag 110% zu geben. Wenn Sie Ihn aber täglich dieser Herausforderung aussetzen, werden Sie innerhalb kürzerster Zeit Ihre Quittung bekommen. Schlechte Arbeiten und fehlende Motivation sind da nur der Anfang. Ein entspanntes Arbeit bietet sich da schon wesentlich eher an, vor allem auf lange Sicht.

 Shutterstock _139712587

Achten Sie auf sich selbst

Dieses ist eins der wichtigsten Kriterien um nicht dauerhaft demotiviert zu sein. Achten Sie auf sich und auf Ihren Körper. Nehmen Sie Warnsignale bewusst wahr und tun Sie auch etwas dagegen. Bei ersten Anzeichen eines Burn-Out's müssen Sie sofort in die Offensive gehen uns sich behandeln lassen.

Weitere hilfreiche Tipps sind, dass Sie Ihre Vorsorgeuntersuchungen nicht immer nach hinten schieben sollten. Auch regelmäßiger Sport und gesunde Ernährung, unterstützen den Körper und helfen uns, der Arbeit motivierter ins Auge zu blicken. Zusätzlich sollten Sie sich am Wochenende nicht zu viel vornehmen. Genießen Sie Ihre freie Zeit und versuchen Sie zu entspannen.

 Shutterstock _144627158  Shutterstock _189969410

Denken Sie positiv

Auch diese Methode kann Ihnen helfen, Ihren Arbeitstag motivierter zu überstehen. Malen Sie sich nicht immer den Worst-Case aus, wenn etwas mal nicht so klappt, wie Sie sich das vorgestellt haben. Versuchen Sie positiv in den Tag zu starten. Positive Gefühle senden Endorphine in unseren Körper und machen uns glücklicher. Dies is klinisch bewiesen. Halten Sie sich deshalb auch daran! Sie haben eine Arbeit, verdienen Ihr eigenens Geld und sind nicht krank? Damit sind Sie besser dran als viele Anderen. Lernen Sie auch dies zu schätzen!

 Shutterstock _215887267

Wechseln Sie Ihren Job

Wenn jedoch gar nichts mehr hilft und Sie dauerhaft motiviert und lustlos sind, sollten Sie die Notbremse ziehen. Machen Sie sich nichts vor und überlegen Sie genau ob diese Art des Arbeitens die Richtige für Sie ist. Wenn Sie dabei herausfinden, dass dem nicht so ist, wagen Sie den Schritt ins Ungewisse und suchen Sie sich etwas Neues.

Eine Arbeit die uns nicht interessiert oder unterfordert, wird schnell uninteressant. Falls Sie zu genau diesen Personen gehören, ist ein Arbeitsplatzwechsel, die einzige Chance. Lassen Sie sich auf eine neue Herausforderung ein. Wichtig dabei, dass Sie sich mit dem neuen Job besser identifizieren sollten. Sie werden sehen, dass Ihre verlorene Motivation schon bald zurückkehrt.

Shutterstock _205099447

 

Mehr zu diesem Thema finden Sie unter: Wie bleibe ich motiviert bei der Arbeit von Zuhause?