Homeoffice: Vorteile und Nachteile

Der Trend des Home-Offices behauptet sich vor allem in den letzten Jahren und bringt Arbeitnehmer dazu sich zu überlegen, ob diese Art der Arbeitens nicht auch die Richtige für sie wäre. Doch welche Faktoren sollte ich beachten wenn ich mich für das Arbeiten in den eigenen vier Wänden entscheiden und was sind die jeweiligen Vor- und Nachteile davon? Wir liefern Ihnen die Antworten und zeigen Ihnen ob Sie ein passender Kandidat für die Heimarbeit sind!

 Blogging -336376_640

Vorteile

Flexible Arbeitszeiten

Ein großer Vorteil von zu Hause zu arbeiten ist, dass man seinen Tagesablauf selbst bestimmt. Wann Sie anfangen, bleibt Ihnen selbst überlassen. Ob 6 Uhr morgens oder 12 Uhr Mittags? Kein Problem, Sie sind Ihr eigener Herr und setzten Ihre Zeiten selbstständig fest.

Durch diesen positiven Faktor können Sie auch familiäre oder wichtige Termine wahrnehmen, die Ihnen sonst vielleicht verwehrt gewesen wären. Auch für Personen, die gerne ein bisschen länger schlafen und dafür abends so richtig durchstarten bietet das Home-Office einen großen Vorteil.

                 Shutterstock _39812329

Individuelles / Unabhängiges Arbeiten

Oftmals lassen sich viele Arbeitnehmer sehr von Ihren Kollegen beeinflussen und unter Druck setzen.

  • Wer ist der/die Schnellste?

  • Wer hat die meisten Aufträge an Land gezogen?,

  • Etc.

All diese Fragen sind Alltag in einem Büro. Und jeder Arbeitnehmer möchte natürlich gut vor dem Chef darstehen.

Das Homeoffice bietet Ihnen die Möglichkeit selbstständiger und individueller zu arbeiten. Keiner kontrolliert Ihre Arbeit oder wirft Ihnen ständig einen Blick über die Schulter, um zu sehen wie weit Sie mit Ihren Aufgaben sind. Die Heimarbeit kann deshalb zu einem bewussteren und konzentrierterem Arbeiten führen, welches am Ende auch besser Resultate fördert.

Keine Wegzeiten

Auch überflüssige Zeit die im Auto, Bus, Zug oder auf dem Fahrrad verbracht wird kann vermieden werden. Lange Wegzeiten, bei denen der Arbeiter sehr früh aufstehen muss, führen oft dazu dass am Nachmittag die Luft raus ist und man sich nur noch schwer konzentrieren kann. Durch die Arbeit in einem Home-Office räumt man die Gefahr nachmittags ausgepowered und müde zu sein schlicht und einfach aus dem Weg.

           Shutterstock _121412620

 

 

Kostenersparnis

Nicht nur der Zeitfaktor ist mit diesem Vorteil zu nennen, auch das Kostenersparnis, dass mit dem Wegfall des benötigten Benzin oder Bus-/Zugtickets verbunden ist. Man merkt manchmal gar nicht wie sehr man für diese Sachen in die Taschen greifen muss. Das Arbeiten in einem Home-Office macht es möglich am Ende des Monats auch noch Geld zu sparen.

 Shutterstock _98277620

Wichtige Termine / Notfälle

Sie müssen schnell zu einem wichtigen Arzttermin oder Ihre Kinder von der Schule abholen? Meist sind diese beliebten Beispiele absolute Notfälle, bei denen nichts anderes mehr hilft außer sich einen Urlaubstag zu nehmen. Für Arbeitnehmer, die in einem Home-Office arbeiten stellt auch dies kein Hindernis dar. Durch die flexiblen Arbeitszeiten und ihrem eigenem Zeitmanagement ist es jederzeit möglich kleine Planänderungen auf Grund gewisser Notfälle vorzunehmen.


Nachteile

Schlechte Kommunikation

Wenn Sie sich dafür entscheiden von zu Hause zu arbeiten, müssen Sie sich leider auch damit abfinden, dass die Kommunikation mit Ihren Kollegen oder dem Chef von nun an erschwert ist. Zwar befinden wir uns mittlerweile im 21. Jahrhundert, bei dem sich alles über Email's, private Nachrichten, Chats oder SMS abspielt. Jedoch kann man dies nicht mit einem persönlichem Kontakt vergleichen.

Eine kurze Frage über ein Projekt oder die Absegnung eines Vertrages können nicht wie normal innerhalb von ein paar Minuten geklärt werden. Dazu benötigt es meist einen weit größeren Zeitaufwand. Oft vergessen Mitarbeiter in Ihren Email Account zu sehen oder auch auf eine Nachrichten zu antworten. Das zieht lange Wartezeiten mit sich, die der Arbeitnehmer zuhause in Kauf nehmen muss.

                Shutterstock _93030226

 

Ablenkung

Bedenken Sie auch wenn Sie von zu Hause arbeiten, dass Sie wesentlich leichter abgelenkt sind. Ständiger Kontakt zur Familie und Sozialen Netzwerken, machen es dem Arbeitnehmer im Home-Office manchmal schwer sich auf die Arbeit zu konzentrieren. Zu verlockend ist es oftmals ein kurzes Päuschen einzulegen.

Das Arbeiten in den eigenen vier Wänden kann dem ein oder anderen Arbeitnehmer vor eine große Herausforderung stellen. Selbst wenn man es schafft sich erfolgreich von der Außenwelt abzuschotten, bedeutet das noch lange nicht, dass die Außenwelt das selbe tut. Der einfache Zugang zu Ihrem Büro kann die Arbeiten erschweren und Ihre Konzentration schwächen.

Hohes Maß an Motivation

Die Arbeit zu Hause erfordert darüberhinaus auch noch ein hohes Maß an Motivation. Wenn man die Möglichkeit hat so lange zu schlafen wie man möchte, ist die Wahrscheinlichkeit das man dies auch tut sehr groß. Ein Arbeitnehmer dem es an Motivation fehlt, sollte sich deshalb nicht für die Variante der Heimarbeit entscheiden.

            Shutterstock _126126899

 

Zeitmanagement

Auch ein gutes Zeitmangagement ist Pflicht. Arbeitnehmer, die sich Ihre Arbeitszeit nicht einteilen können und deshalb Deadlines verpassen, werden Probleme haben fristgerecht zu arbeiten. Für jeden Heimarbeiter ist es deshalb Pflich einen Wochenplan zu haben um Arbeiten erfolgreich zu beenden und Fristen / Meilensteine zu setzen.

Sozialer Kontakt

Ein weiterer wesentlicher Nachteil ist, dass sie auf sozialen Kontakt in einem Home-Office weitestgehend verzichten müssen. Dies stellt oftmals vor allem weibliche Arbeitnehmer vor eine große Herausforderung. Eine kurze Frage an den Kollegen oder einen kleinen Plausch vor dem Kaffeeautomaten sind leider von nun an nicht mehr möglich. Sie sind komplett auf sich allein gestellt, und das den ganzen Tag. Ein Zustand der dem ein oder anderen nicht so gut liegt.

Shutterstock _185026928

 Lesen Sie hierzu mehr: Tipps für erfolgreiches Arbeiten von Zuhause