Wie Sie die Einsamkeit bei der Arbeit von zuhause vermeiden können!

Für viele, die bereits in einem freien Beruf arbeiten, ist die Einsamkeit im Home-Office kein großes Thema mehr. Jedoch viele andere, die sich erst entschieden haben den Weg eines Freiberuflers zu gehen, fühlen sich oftmals ein weniger überfordert mit der ständigen Stille im eigenen Büro. Doch was sollte man tun, wenn die Einsamkeit Überhand nimmt?

Auch wenn dem Home-Office vor allem positive Eigenschaften zugerechnet wird, gibt es auch Nachteile mit denen Sie rechnen müssen. Vor allem für besonders soziale Menschen, die einen ständigen Kontakt mit der Außenwelt benötigen, kann der Arbeitstag in den eigenen vier Wänden zum Spießrutenlauf werden. Ist man es doch gewöhnt sich mit Kollegen zu unterhalten und bei Probleme einfach mal schnell nachzufragen.

All diese Dinge fallen leider bei der Arbeit als Freiberufler weg. Sind Sie von nun an nur noch auf sich alleine gestellt und zudem auch noch Ihr eigener Chef. Doch wie kann man das Problem der Einsamheit lösen? Grundsätzlich gibt es zwei Möglichkeiten:

 

1) Fall Sie es gar nicht mehr aushalten, sollten Sie zu einem Vollzeitjob zurückkehren

2) Probieren Sie unserer Tipps aus und finden Sie heraus ob diese Ihnen helfen können

 

Treffen Sie Freunde nach dem Feierabend

Eine gutes Mittel um der Einsamkeit den Gar-Aus zu machen ist seine Freizeit und vor allem den Feierabend mit Freunden oder der Familie zu verbringen. Verlassen Sie Ihr Büro und genießen Sie Zeit mit Ihren Liebsten. Dabei ist es nicht wichtig, was Sie machen. Hauptsache Sie finden Anschluss und können sich mit Ihren Freunden austauschen. Denn besonders bei der Arbeit von zuhause wird man mit der Zeit immer mundfauler und vergisst die eigenen sozialen Kontakte zu pflegen. Um Sie nicht in die Einsamkeits-Falle tappen zu lassen, sollten Sie deshalb nach Ihrem Feierabend Unternehmungen starten, Sie werden sehen, das Sie am nächsten Tag viel weniger unter der Einsamkeit leiden werden.

 Shutterstock _172218047

Skype

Eine andere Möglichkeit um die eigene Isolierung zu durchbrechen ist Skype. Hier haben Sie die Möglichkeit Ihre Kollegen (falls Sie welche haben) oder Freunde zu kontaktieren, wann immer Sie möchten. Oftmals tut es vor allem gut wenn man alleine arbeitet, hin und wieder eine menschliche Stimme zu hören. Empfehlenswert ist es deshalb jeden Tag 25-30 Minuten zu skypen. Wichtig ist es aber diese vorgegebenen Minuten nicht zu überschreiten, denn dies führt wiederum zu einer Ablenkung Ihrer Arbeit und das sollte natürlich so gut es geht vermieden werden.

                Shutterstock _156659894

Finden Sie ein Hobby

Auch wenn für viele von uns die Zeit der Hobbies schon lange zurückliegt, bietet es sich vor allem als Freiberufler an, wieder auf diese zurückzugreifen. Schaffen Sie sich einen Ausgleich zu Ihrer Arbeit und überlegen Sie sich, wie Sie Ihren Feierabend gerne verbringen würden. Ein kleiner Tipp um der Einsamkeit zu fliehen ist es deshalb sich für Hobbies zu entscheiden, die vielleicht in einer Gruppe stattfinden, wie zum Beispiel Volleyball oder andere Mannschaftssportarten. Denn so haben Sie die Möglichkeit mit vielen verschiedenen Charakteren in Verbindung zu kommen und können sich mit diesen Personen auch auszutauschen. Falls Sie kein begeisterter Sportfan sind, könnte vielleicht auch das Spielen in der Band einen netten Ausgleich schaffen.

 Shutterstock _203829112  Shutterstock _183378137

Schließen Sie sich mit Freiberuflern in Ihrer Nähe zusammen

Eines der Dinge, welches die Arbeit von zuhause von einem Vollzeitjob abgrenzt ist, dass Personen von nun an komplett auf sich alleine gestellt sind. Auch Dialoge mit Kollegen oder Freunden in der Arbeit können nicht mehr gehalten werden. Umso besser wäre es sich deshalb mit Personen auszutauschen, die in der gleichen Situation stecken. Schließen Sie sich deshalb mit Freiberufler in Ihrer Nähe zusammen. Egal ob Sie sich mit diesen  Personen treffen oder nur chatten. Es ist nett Personen kennenzulernen, die die gleiche Arbeitsweise haben und wissen, das es manchmal einsam sein kann von zu hause zu arbeiten.

                Shutterstock _220332346

Suchen Sie nach einem Nebenjob

Falls Sie trotz der bereits erwähnten Tipps sich immer noch sehr einsam in Ihrem Home-Office fühlen, kann auch ein Nebenjob die rettende Lösung sein. Hier sind Sie wöchentlich für ein paar Stunden unter Leuten und können Ihren alten Pflichten nachgehen. Wenn dieser Weg der richtige ist, wird Ihnen auch die Doppelbelastung nichts ausmachen. Sollten Sie sich aber nach einigen Wochen leicht überfordert fühlen, sollten Sie zu Ihren Hauptaufgaben als Freiberufler wieder zurückkehren.

Shutterstock _172218017

Lesen Sie mehr: 10 Tipps wie Sie bei der Einrichtung Ihres Home-Office sparen können