10 Tipps für eine erhöhte Produktivität bei der Arbeit

Oftmal hat man als Arbeitnehmer das Gefühl der Tag hätte nicht genug Stunden um den Berg an Arbeit zu bewältigen. Umso wichtiger ist es, das wir uns tagtäglich einen genauen Plan machen, was erledigt werden muss. Um Ihnen bei der Arbeit von zuhause ein bisschen unter die Arme zu greifen, haben wir Ihnen heute 10 Tipps zusammengestellt, die Ihnen helfen sollen produktiver zu sein. 

 

Tipp Nummer 1:

Geben Sie Ihren Aufgaben Prioritäten - Bearbeiten Sie das Wichtigste zuerst

Grundsätzlich gibt es in jedem Home-Office zwei verschiedene Arten von Arbeiten. Es gibt Aufgaben die von besonderer Wichtigkeit sind und äußerst dringend (höchste Priorität) und es gibt die eher unwichtigeren Aufgaben, die auch später erledigt werden können (niedrige Priorität).

Um bei der Arbeit in den eigenen vier Wänden erfolgreich zu sein ist es wichtig Ihre täglichen Aufgaben genau zu planen. Ordnen Sie ihre Aufgaben hierbei nach den Zielen, die Sie erreichen müssen. Wenn Sie dies getan haben können einen Schritt weitergehen und Ihre Aufgaben nach der Dringlichkeit aufgliedern. Die Sachen mit der höchsten Priorität sollten hierbei immer als erstes bearbeiten werden, Aufgaben mit niedriger Priorität können auch später noch erledigt werden.

 Shutterstock _206481076

Tipp Nummer 2:

Setzen Sie genaue Deadlines fest

Viele Arbeitnehmer verlieren besonders bei der Arbeit von zuhause oft mal den Überblick über die Dringlichkeit bestimmter Aufgaben. Um dieses Problem in Zukunft aus der Welt zu schaffen, sollten Sie sich genaue Deadlines festlegen und Ihre Arbeit auch pünktlich / fristgerecht zu beenden. Werfen Sie diesbezüglich einen Blick auf Ihre anstehenden Arbeiten und fassen Sie ein klares End-Datum ins Auge.

 

Tipp Nummer 3:

Ignorieren Sie 80% Ihres Email-Eingangs

Für viele Arbeitnehmer ist der Email-Eingang der absolute Horror. Weist er uns doch jedes mal daraufhin was noch alles zu erledigen ist. Und das ist oftmals eine Menge. Vieles davon ist aber nicht unbedingt wirklich wichtig. Empfehlenswert ist es daher immer nur Emails zu öffnen die auch wirklich notwendig sind. Denn oftmals ist unser Email Eingang zu 80% überfüllt mit unwichtigen Informationen. Öffnen Sie deshalb nur diese Emails, die Sie auch wirklich brauchen.

                Shutterstock _178977059

 

Tipp Nummer 4:

Erstellen Sie eine Reise To-Do Liste, die Sie immer wieder verwenden können

Firmenreisen kommen im Leben eines Arbeitnehmers besonders in der heutigen Zeit immer häufiger vor. Um bei Ihren Reisen nichts dem Zufall zu überlassen, sollten Sie sich eine genaue To-Do Liste aufstellen an die Sie sich halten können. So verschwenden Sie nicht unnötige Zeit und können Ihren Trip gelassen entgegensehen. Ein weiterer Tipp an den Sie sich halten sollten, ist dass es immer besser ist nur Handgepäck auf Dienstreisen mitzunehmen. So ersparen Sie sich das lästige Warten an der Gepäckausgabe.

 

Tipp Nummer 5:

Halten Sie Meetings nur wenn diese auch wirklich notwendig sind

Meetings können in der Arbeitswelt bis zu 35% des eigentlichen Tages beantspruchen. Für Geschäftsführer und Personen in den höchsten Ebenen sogar noch mehr. Umso wichtiger ist es, dass diese lange Zeit nicht mit unwichtigen Plänkeleien vergeudet wird. Konzentrieren Sie sich deshalb in Meetings auf das wirklich Wesentliche. Alles andere können Sie auch mit Email ausdiskutieren oder via Telefon besprechen.

 Shutterstock _184808168

Tipp Nummer 6:

Wenn Sie etwas lesen - Lesen Sie es richtig!

Wenn Sie lesen, sollten Sie immer darauf achten das dies auch einen gewissen Zweck erfüllt. Überlegen Sie sich deshalb warum Sie etwas lesen oder wie Ihnen das Gelesene weiterhelfen kann. Ansonsten macht es keinen Sinn wertvolle Zeit zu verschwenden wenn Sie mit Ihrem Kopf nicht wirklich anwesend sind. Egal ob es sich dabei um Bewerbungsunterlagen oder anderweitige Dokumente handelt. Falls Sie gerade dabei sind einen wichtigen Wirtschaftsartikel durchzublättern ist es immer vorteilhaft sich die Einleitung genau durchzulesen. So können Sie sofort herausfinden ob der Text wirklich relevant für Sie und Ihre Arbeit ist.

 

Tipp Nummer 7:

Verwenden Sie kurze Sätze und lesen Sie Geschriebenes durch bevor dieses abgeschickt wird

Da wir in der heutigen Zeit immer mehr die elektronische Post (Email) bevorzugen, anstatt zum Telefon zu greifen wird Geschriebens immer wichtiger. Empfehlenswert ist es deshalb dass Ihr Geschriebenes auch Sinn ergibt, sodass der Mitarbeiter, Geschäftskunde oder Kunde diverse Anweisungen auch genau verstehen kann. Versuchen Sie deshalb Ihre Sätze besonders kurz zu halten und lesen Sie sich Ihre Email, bevor Sie sie abschicken, nochmal genau durch. So können Sie es vermeiden einen unprofessionellen Eindruck auf Grund von Rechschreibfehlern zu machen.

                Shutterstock _129589730

Tipp Nummer 8:

Bei Ihrer Karriereplanung sollten Sie auf Spezialisierungen und Langzeit-Pläne verzichten

Das wichtigste das ein jeder Arbeitnehmer bei der Planung der eigenen Karriere beachten sollte ist, dass Sei keinen Langzeit-Plan benötigen. Überlegen Sie sich in was Sie gut sind und mit was Sie gerne arbeiten würden. Suchen Sie daraufhin gezielt nach Jobangeboten, die auch auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten sind. Versuchen Sie sich nicht zu sehr zu spezialisieren, denn manchmal kann dies auch den Weg in die Arbeitswelt erschweren. Ein kleiner Tipp zusätzlich ist, dass Sie sich jedes Jahr aufs Neue überlegen was Sie sich für Ihre Zukunft wünschen. So können Sie es vermeiden am Ende unzufrieden mit Ihrer Arbeit zu sein.

 

Tipp Nummer 9:

Bereiten Sie sich genau auf Präsentationen vor

Sie sind der Freund eines jeden Arbeitnehmers - Präsentationen. Damit Sie bei Ihrer nächsten Präsentation aber nicht gleich ins schwitzen kommen, sollten Sie sich ausgiebig vorbereiten. Halten Sie sich dabei an die folgenden drei Punkte:

  1. Kennen Sie Ihr Publikum (Wer? Was? Warum?)

  2. Strukturieren Sie Ihre Präsentation (Was möchten Sie vermitteln? Key Words)

  3. Üben Sie Ihre Präsentation (Üben Sie vor ausgewähltem Publikum)

 Shutterstock _136833263

Tipp Nummer 10:

Planen Sie Ihre Karriere ausreichend

Die eigene Karriere zu planen stellt sich oftmals als äußerst komplizierter Prozess dar. Hilfreich ist es dabei Ihre Ziele genau festzulegen und diese in drei verschiedenen Kategorien einzuteilen.

  1. Wochenziel (Eine Woche oder weniger)

  2. Monatsziel (3 - 24 Monate)

  3. Jahresziel (5+ Jahre)

Gehen Sie dabei von Stufe zu Stufe und finden Sie Ihre Arbeitsziele heraus.