9 der 10 Orte die am meisten Touristen anziehen, liegen in den USA

Platz 10 geht an das einzige Land, welches es in das Top 10 Ranking geschafft hat und sich nicht USA nennt, es geht um China. Die Verbotene Stadt in Peking zieht jährlich 15,3 Millionen Besucher an. Das kaiserliche Gefühl will bei einem Besuch der Stadt jedoch meist nicht auftreten, denn war es der einfachen Bevölkerung früher untersagt die kaiserliche Anlage zu betreten, schiebt man sich heute mit tausenden Touristen durch die Gassen und Straßen der Stadt.
1911 dankte der letzte chinesische Kaiser Pu Yi ab und verließ die Verbotene Stadt im Jahre 1924, seitdem ist diese für die Bevölkerung zugänglich. Bestehen tut die Stadt/ Palastanlage aus 890 Palästen und unzähligen kleinen und großen Gebäuden. Umgeben wird die Stadt von einer 3428 Meter langen und 10 Meter hohen Mauer, sie hat 4 Eingangstore, eins in jeder Himmelsrichtung über welchem sich ein großer Turm befindet. Umgeben wird die Stadt von einem 52 Meter langen und 6 Meter tiefen Graben um sie vor möglichen Eindringlingen zu schützen.

Die Verbotene Stadt

Platz 9 geht an das Schloss im Disneyland Resort in Anaheim, Kalifornien. Um die 16 Millionen Menschen besichtigen das Schloss jährlich, es steht dort, wo 1955 der erste Disneyland-Park eröffnet wurde. Walt Disney lies damals den Park bauen, um einen beständigen Freizeitpark in der Stadt zu haben. Dieses Vorhaben ist ihm definitiv geglückt, denn:

Platz 8 geht ebenfalls an Disneyland, dieses mal mit dem Standort Orlando. Disney Worlds Magic Kingdom empfängt mehr als 17,5 Millionen Touristen im Jahr. Die Burg ist knapp 60 Meter hoch und ist mit den vielen Zinnen und Türmchen der Königsburg in Segovia, Spanien nachempfunden. Diese würde sich sicherlich über ähnlichen Ansturm freuen, wartet aber vergebens.

Platz 7 geht in dem Ranking nach Massachusetts, denn dort schiebt man sich mit hunderten anderen Touristen über den Faneuil Hall Marketplace, der berühmt ist für seine Weihnachtsdekorationen und Beleuchtung. Insgesamt verzeichnet man hier 18 Millionen Besucher im Jahr, doch nicht nur zu Weihnachten zieht es die Menschen an diesen Ort, als Teil des Boston National Historical Park sind das Rathaus und der Marktplatz rund um das Jahr eine Besichtigung wert.

Platz 6 geht an den Grand Central Terminal in Manhattan, der 1913 eröffnete Bahnhof ist der mit den meisten Gleisen der Welt. Man kennt ihn aus verschiedenen Filmen, denn er wird nicht nur von Touristen geliebt, sondern auch von den Einheimischen und der Filmindustrie. Glücklicherweise wurde ein Abriss nach dem 2 Weltkrieg verhindert und so strömen jährlich 21,6 Millionen Menschen durch die alten Bahnhofshallen.

Grand Central Terminal Station

Platz 5 geht an die Niagarafälle mit 22,5 Millionen Besuchern im Jahr. Der Niagara River verbindet den Eriesee (US-amerikanische-Seite) mit dem Ontariosee (kanadische Seite) und an den Niagarafällen stürzt das Wasser 58 Meter in die Tiefe. Eine Insel namens “Goat Island” teilt den Wasserfall in zwei Teile. Die Wasserfälle werden teils von Menschenhand gesteuert, in der Nacht und bei wenig Wasser wird das Wasser gestaut und morgens wenn die Touristen kommen wird der Wasserfall quasi “angeschaltet”.

Platz 4 geht an den Hauptbahnhof der Vereinigten Staaten, um die 33 Million Menschen besichtigen jedes Jahr den Union Station in Washington. Natürlich kann man nicht immer eindeutig sagen, wer Tourist ist und wer den Bahnhof regelmäßig nutzt weil es eine der größten Verkehrsanbindungen ist. Dennoch steht der Bahnhof auf vielen Must-See-Listen von Touristen.

Platz 3 geht an den Central Park in Manhattan, der Park liegt im Zentrum von Manhattan und bietet mit einer Länge von 4 Kilometern und einer Breite von 860 Metern viel Platz für noch mehr Menschen. Bei gutem Wetter ist dichtes Gedränge im Park vorprogrammiert, zum einen wollen die Menschen die in Manhattan wohnen ihren schönen Park nutzen, zum anderren kommen noch 37,5 Millionen Menschen zu Besuch um sich ebenfalls ein Bild von der Grünanlage zu machen.

Central Park

Platz 2 geht an den Times Square von New York mit 39,2 Millionen Menschen die über den Square spazieren. Der Times Square liegt an der Kreuzung Broadway und Seventh Avenue und ist der Namensvetter der berühmten Zeitung New York Times. Er bildet das Zentrum des Broadway, so wird das Theaterviertel in Manhattan genannt. 1930 wurde der Square geteilt in den südlichen Teil, den jetzigen Times Square und den nördlichen Teil namens Duffy Square.
Es befinden sich um die 40 Theater am Square und zahlreiche Restaurants, Bars, Cafés und Souvenirläden. Bekannt ist der Times Square vor allem für seine zahlreichen oft riesigen Leuchtreklamen.

Platz 1 geht an den Las Vegas Strip in der größten Stadt in Nevada, er ist weltweit bekannt für seine dichte Ansammlung an Casinos und Luxushotels. Der “Strip” ist 6,8 Kilometer lang und liegt in den Vororten Paradise und Winchester von Las Vegas. Das erste Casino-Hotel wurde 1941 auf dem Las Vegas Strip eröffnet und wurde bereits 1960 durch ein Feuer zerstört. 1970 wurde dort das Hilton Grand Vacations eröffnet,welches es bis heute gibt. Viele viele weitere Luxushotels folgten und im Juni diesen Jahres zählte man, dass Las Vegas insgesamt über 150.000 Hotelzimmer verfügt.

Las Vegas Strip